Zahlreiche ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trafen sich am 22. November 2018 zum 17. Pensionärstreffen im Schulungs- und Kommunikationszentrum des Kernkraftwerks Krümmel zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Karl Eichberger begrüßte alle Ehemaligen sehr herzlich und freute sich über die rege Teilnahme und die Spenden, die bei dem letztjährigen Treffen für den Hospizverein in Geesthacht gesammelt wurden.

Viele ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kernkraftwerks Krümmel fühlen sich mit „ihrem“ Kraftwerk auch nach ihrer aktiven Zeit eng verbunden. Entsprechend interessiert verfolgten sie den Vortrag von Torsten Fricke, der einen Überblick über die Arbeiten im Jahr 2018 und einen Ausblick auf die Vorhaben des kommenden Jahres habe. Bis in den späten Nachmittag wurden Geschichten und Anekdoten aus vergangenen Zeiten ausgetauscht. Damit diese persönlichen Erinnerungen für die Nachwelt und die Tradition von Krümmel erhalten bleiben, bat Karsten Wulff alle Pensionäre, die Geschichten und Erlebnisse zu Papier zu bringen und per Post oder E-Mail zuzuschicken.