Hier startet die Energiewende

Mit der Antragstellung zur Stilllegung und Rückbau des Kernkraftwerks Krümmel beschreibt Vattenfall den Weg, das Kraftwerk rückstandsfrei zurückzubauen. Auf diesen Seiten werden zum Antragsverfahren, zum behördlichen Genehmigungsverfahren und zur Durchführung des Vorhabens alle spezifischen und begleitenden Informationen aktuell bereitgestellt. Hier geht’s zu den Fragen und Antworten.

Aktuelles

Ratgeber für die Bevölkerung

In unserem Downloadbereich finden Sie unter dem Reiter „Veröffentlichungen“ ab sofort einen Ratgeber für die Bevölkerung in der Umgebung der Kernkraftwerke in Schleswig-Holstein. Die Broschüre informiert Sie über die allgemeinen Vorsorgemaßnahmen bei einem kerntechnischen Unfall und gibt Ihnen praktische Hinweise für Ihr Verhalten.

...mehr

Presseschau vom 09.11.2018

Eine neue Ausgabe der Presseschau ist ab sofort online. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt wieder ganz klar auf dem Thema Rückbau, dazu eine Meldung aus Brunsbüttel, ein Blick in die Schweiz und auf die organisatorischen Anforderungen von Rückbauprojekten aus Sicht einer Unternehmensberatung.

...mehr

In dieser Rubrik halten wir Sie über aktuelle Entwicklungen am KKW Krümmel auf dem Laufenden. Abgerundet durch Beiträge aus der Gegend Geesthacht/Krümmel.

...mehr

Informationen zum Kernkraftwerk Krümmel

Stilllegen ist mehr als nur Abschalten

Abgeschaltete Kernkraftwerke werden nicht etwa sich selbst überlassen. Der Betreiber eines Kernkraftwerks ist nach den Regelungen des Atomgesetzes verpflichtet, dieses nach dessen endgültiger Abschaltung auf eigene Kosten abzubauen. Unmittelbar nach der Abschaltung befindet sich das radioaktive Inventar

...mehr

Energiewende konkret: Informationsveranstaltung zum Kernkraftwerk Krümmel

Die sechste Öffentlichkeitsveranstaltung des Kernkraftwerks Krümmel (KKK) wurde am 25.04.2018 durch Dr. Karsten Wulff im Oberstadttreff der Stadt Geesthacht eröffnet. Der Leiter des Kernkraftwerks

...mehr

Restbetriebsphase: Abbau von nuklearen Anlagenteilen

Die Strahlenschutzverordnung regelt das Verfahren zur Freigabe von radioaktiv belasteten Bauteilen zur Verwendung oder Verwertung und enthält für jedes in Frage kommende Radionuklid Grenzwerte. Jedes freizugebende Bauteil wird also einzeln freigemessen.

...mehr

Diskussionsveranstaltung „Entsorgung freigegebener Abfälle“

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und

...mehr

Was ist das Atomgesetz?

Das ursprünglich in 1960 in Kraft getretene Gesetz über die friedliche Verwendung der Kernenergie und den Schutz

...mehr

Schnittbild vom Kraftwerk

Was muss wo rückgebaut werden? Hier finden Sie einen schematischen Lageplan des Kernkraftwerks Krümmel als Illustration

...mehr

Pressekonferenz zum Sicherheitsbericht

Ministerium und Betreiber erläutern wichtigen Verfahrensschritt zum Rückbau des Kraftwerks

...mehr

Links