10.06.2016

dscf5321_1024x683_teaser_sprechblase_kkk

Teilnehmer der Begehung

Das Thema Freimessverfahren bildet den Schwerpunkt der aktuellen Diskussionen im KKK-Dialog-Forum.

Nach einem vorausgegangenen  theoretischen Teil nutzten die Teilnehmer des KKK-Dialog-Forum jetzt die Gelegenheit, die einzelnen Stationen des Freigabeverfahrens in der Praxis zu besuchen. Hierzu bot sich an, dies am aktuellen Beispiel der Zerlegung der Altturbine zu machen.

dscf5339_1024x683_teaser_sprechblase_kkk

An der Großsäge

Folgende Stationen wurden im Kontrollbereich des Kernkraftwerks und auf dem Gelände des KKK besucht:

  1. Großsäge zur Zerlegung der Altturbine
  2. Standfläche der Gitterboxen mit den zersägten Teilen
  3. Dekontaminationsboxen mit den verschiedenen Strahlverfahren zur Entfernung der Kontamination
  4. Orientierungsmessplatz
  5. Freimessanlage
  6. Lagerhalle der freigemessenen Materialien
  7. LKW Messanlage

Wolfgang Schappert, der Strahlenschutzbeauftragte der Anlage, erklärte alle Stationen und  zusammen mit Torsten Fricke, Leiter der Anlage, konnten auch alle weiteren Fragen beantwortet werden.

dscf5369_1024x683_teaser_sprechblase_kkk dscf5385_1024x683_teaser_sprechblase_kkk

An der Freimessanlage & vor der LKW Messanlage

Insbesondere wies Herr Schappert auf das umfängliche System zur Teileidentifikation und Teileverfolgung hin, auf die umfangreiche Dokumentation zu jedem einzelnen Vorgang sowie die Behördenbeteiligung und atomrechtliche Überwachung.

Im nächsten KKK-Dialog-Forum geht das Thema weiter mit der Diskussion zu den aktuellen Grenzwerten im Freigabeverfahren.

dscf5366_1024x683_teaser_sprechblase_kkk

Personenmessung: keine Kontamination